German Brass-Brass Hommage

GERMAN BRASS HOMMAGE ist eine Hommage an jenen unverwechselbaren Klang, der German Brass berühmt gemacht hat. Gewürdigt wird damit eine Klang-Vision: Aus zehn Blechbläsern ein Kammermusik-Ensemble zu formen, dass mit dem Klangpotential einer Orgel, eines Sinfonieorchesters oder einer Big Band ausgestattet ist – diese Vision verfolgten die Musiker von German Brass mit der ihnen eigenen musikalischen Eleganz. Mit ihren besonderen Arrangements sind sie auch Erfinder jenes verfeinerten Klangidioms, das zum Markenzeichen werden sollte. Liefern im klassischen Bereich große Orgel- oder Sinfoniewerke klangliche Vorbilder für die Blechbläser, so ist es bei Jazz-Standards oder südamerikanischer Musik vor allem jener Reiz, die Palette der Klangfarben zu erweitern. Ein Tango wie „La Cumparsita“ soll sich dem Atmen eines Bandoneons anverwandeln, Musik von Cole Porter ein Hauch von Broadway-Flair verbreiten, „As Time Goes By“ klanglich die Kraft der Bilder aus „Casablanca“ entwickeln, ein Jazz-Klassiker wie die „Bourbon Street Parade“ den Klang einer Brass-Band aus New Orleans wiedergeben.

Trackinglist:

Also sprach Zarathustra; Odysee in Brass; El Tango la Cumparsita; Black bottom Stomp; It Was a Very God Year; Brasileirinho; Spiritual Rhapsody; Feliz ano Mexico; Ballade for Two Wings; Tres Mambos; As Time Goes By; Quien Sera?; El Choclo; Cornets Chop Suey; Al son de Cuba; Spirit of Brass-Fanfare; It’s Alright With Me; Horns of My Soul; Fever; Samba de Rio; Way Down Yonder in New Orleans; I’m Coming Virginia; Bourbon Street Parade; Camino del Indio – Piedra Y Camino; Singin‘ the Blues; Tico Tico; Besame mucho; Adios Pampa mia; T-bone Blues; Oye Como va

  • Künstler: German Brass
  • Label: Berlin, DDD, 2017
  • Bestellnummer: 8233676
  • Erscheinungstermin: 8.6.2018
  • Bestellen: https://www.jpc.de

Lizensiert: Sogetto GmbH